Wandern mit Alois & Fotografieren mit Siggi

11.02.2021

Alois Landerer und Siggi Sciesinski laden Sie vom 21. bis 28. August zu einer ganz besonderen Reise ein: Sie übernachten im BSW-Hotel Villa Dürkopp in Bad Salzuflen, erwandern dort die Eisenbahngeschichte und halten das Ganze fotografisch fest. 

Das Staatsbad Bad Salzuflen liegt inmitten des lippischen Hügellandes am Rande des Teutoburger Waldes. Der weitläufige Landschaftspark, die liebevoll restaurierten Häuser der Altstadt und ein abwechslungsreiches Kulturangebot prägen das Bild dieses beliebten Heilbades, das durch seine drei Gradierwerke zu einem großen Freiluftinhalatorium wird.

Inklusivleistungen

•    7 x ÜF/HP
•    1 x Stadtführung Bad Salzuflen mit Gradierwerk
•    1 x ÖPNV Fahrt nach Altenbeken mit Wanderung Eisenbahnviadukt
•    2 x geführte Wanderung rund um Bad Salzuflen
•    1 x Fahrt mit dem „Heckeneilzug“ inkl. Snack im MITROPA-Speisewagen
•    1 x Halbtagesfahrt nach Detmold zum Hermannsdenkmal
•    2 x Fotoabend (Bildaufnahme, Bildbearbeitung usw.)
•    1 x Bildpräsentation der besten Fotos der Woche mit Preisverleihung
•    2 x Cocktail am Abend
•    1 x musikalischer Abend mit den „Memory Cats“

Reise pro Person ab:
Einzelzimmer:  598 Euro
Doppelzimmer: 551 Euro
DZ als EZ: 654 Euro

Ameldung unter der Telefonnummer 08106 20789 oder per E-Mail wandern@stiftungsfamilie.de.

Weitere Artikel

10.02.2021
 

Spenden für Melissa-Sophie

„Als Melissa-Sophie im letzten September das erste Mal bewusst gelächelt hat, ist für uns die Sonne aufgegangen“, erzählt Anita Hager. Ihre vierjährige Tochter ist mit dem Pallister-Killian-Syndrom zur Welt gekommen, einem schweren und äußerst seltenen Gendefekt. Sie kann nicht eigenständig sitzen, essen, greifen, reden oder spielen. Sie verständigt sich über Laute, die die Eltern mittlerweile deuten können. Es ist derzeit unklar, ob sich das Sprachvermögen der Kleinen entscheidend verbessern wird. Unterstützung für Melissa-Sophie Vater Christoph Hager entstammt einem Bahnerhaushalt, hat aber selbst den Beruf eines Bautechnikers ergriffen, was ihm jetzt zugutekommt. Die Familie lebt in einem Haus in einem Dorf nahe Crailsheim, das allerdings nicht behindertengerecht ist. „Ich kann Melissa-Sophie einfach nicht mehr so einfach die Stufen hochtragen, dafür ist sie mit 20 Kilogramm und kaum Muskelspannung jetzt schon zu schwer“, sagt die Mutter. „Wir haben bereits mit dem Bau eines Aufzugs in Eigenleistung begonnen, aber – ich sage das ganz offen – wir brauchen Hilfe“, gibt Christoph Hager zu. „Dass uns jetzt auch die Stiftung EWH finanziell beisteht, ist großartig! Wir danken allen Spendern herzlich dafür, dass wir damit eine Sorge weniger haben.“ Jedoch kann die Stiftung EWH nur einen Teil der Kosten für den Aufzug übernehmen. Bitte helfen Sie Familie Hager darüber hinaus mit Ihrer persönlichen Spende an das hier angegebene Konto. Vielen Dank! Unterstützen Sie Melissa-Sophie und spenden Sie jetzt: Stiftung EWH Stichwort: Hager Sparda-Bank West eG IBAN DE98 3606 0591 0207 0807 08 BIC GENODED1SPE (Dies ist ein Auszug aus dem Artikel "Das schönste Lächeln der Welt" aus dem Magazin 01/2021 der Stiftungsfamilie, das am 24. Februar 2021 erscheint.)

Menschen im Mittelpunkt