Vortragsreihe „Projekt Leben”: #Familie 4.0 – Medien achtsam nutzen

Am 19. Juli 2018 geht die Vortragsreihe „Projekt Leben” in die zweite Runde. Unterschiedliche Referenten widmen sich an den Standorten München, Frankfurt am Main und Berlin dem Thema „#Familie 4.0 – Smartphone, Tablet & Co. achtsam nutzen“.

Die Welt der Medien ist faszinierend – für Kinder wie für Erwachsene. Viele Eltern fragen sich deshalb immer häufiger: Wie kann ich mein Kind dabei unterstützen, Handy, Internet & Co. sinnvoll und sicher zu gebrauchen? In welchem Alter sind welche Mediengeräte und -angebote angemessen? Welche Regeln helfen in unserer Familie und was ist eigentlich noch eine „normale Mediennutzung“?

Unser Vortrag gibt einen Überblick über Vorlieben bei der Medien- und Themenwahl von Kindern zwischen 11 und 14 Jahren. Außerdem erhalten Sie wertvolle Anregungen und Tipps, wie Sie als Eltern die Mediennutzung Ihrer Kinder sinnvoll begleiten und auch begrenzen können. Dabei werden auch Themen wie Datenschutz und Anzeichen von Mediensucht angesprochen.

Die Referenten: 

  • Hans-Jürgen Palme (München) ist Medienpädagoge und Leiter des SIN-Studio im Netz e. V. Das SIN ist eine bundesweite medienpädagogische Facheinrichtung mit Schwerpunkt „Kinder, Jugendliche und Multimedia“. Das SIN hat u.a. den Deutschen Kinderkulturpreis des Deutschen Kinderhilfswerks erhalten.
  • Marika Mögle (Frankfurt am Main) ist Gesundheitspädagogin (B.A.) und Fachkraft für Suchtprävention bei der Fachstelle Prävention. Ihre Schwerpunktthemen sind u.a. suchtpräventive Basisangebote und digitale Medien im Kindesalter. Die Fachstelle Prävention agiert im Auftrag des Drogenreferates der Stadt Frankfurt am Main.
  • Lydia Römer (Berlin) ist Referentin der Fachstelle Suchtprävention Berlin gGmbH mit dem Schwerpunkt „Schule“. Ziel der Fachstelle ist es, riskanten Konsum von Suchtmitteln vorzubeugen und Suchterkrankungen zu vermeiden. Außerdem entwickelt sie suchtpräventive und gesundheitsförderliche Programme, Maßnahmen und Angebote.

Termine:

München: 
19. Juli 2018, 17 bis 18.30 Uhr
Café Sparda in der Zentrale der Sparda-Bank München eG
(Arnulfstraße 15, 80335 München)
Anmeldung unter dem Stichwort „Medien München” bis 12. Juli 2018 per E-Mail: ProjektLeben(at)bsw24.de  

Frankfurt am Main: 
16. August 2018, 17 bis 18.30 Uhr
BSW-Zentrale
(Meeting Point, 1. OG, Münchener Straße 49, 60329 Frankfurt am Main)
Anmeldung unter dem Stichwort „Medien FFM” bis 9. August 2018 per E-Mail: ProjektLeben(at)bsw24.de  

Berlin: 
23. August 2018, 17 bis 18.30 Uhr
BSW-Servicebüro Berlin
(Aufgang B, 3. OG, 1. Raum links, Panoramastraße 1, 10178 Berlin)
Anmeldung unter dem Stichwort „Medien Berlin” bis 16. August 2018 per E-Mail: ProjektLeben(at)bsw24.de  

Für professionelle Kinderbetreuung während der Veranstaltung ist gesorgt - bitte geben Sie Anzahl und Alter der zu betreuenden Kinder an.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei und werden gemeinsam von den Stiftungen BSW und EWH sowie von der BAHN-BKK organisiert. Beleuchtet werden Themenfelder für jeden Lebensabschnitt – vom Baby bis ins hohe Alter. Die Vorträge drehen sich um die Erziehung, die Nutzung digitaler Medien, die Work-Life-Balance im Hinblick auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie den Übergang zwischen Erwerbsalter und Rente.



Unsere APP

Die App der Stiftungsfamilie jetzt hier downloaden:

iTunes
Playstore

Ehrenamt

Die Stärke der Stiftungsfamilie BSW & EWH beruht seit jeher auf dem Engagement ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

weitere Infos